Aufgaben

Pflegende Angehörige bilden die stärkste Säule im Berliner Pflegesystem. Über 85 Prozent der Menschen mit Pflegebedarf leben zu Hause und werden überwiegend von mehr als 200.000 Angehörigen pflegerisch versorgt.

Die Fachstelle trägt mit ihrer Arbeit zur Entlastung und Selbstpflege pflegender Angehöriger bei. Sie zielt des Weiteren auf den Ausbau einer Anerkennungskultur für dieses wichtige Fundament der pflegerischen Versorgung.

Um das zu erreichen, sucht die Fachstelle den Kontakt zu pflegenden Angehörigen, Pflegeanbietern, Beratungsstellen, Anbietern von Selbsthilfe, Ehrenamtsinitiativen sowie anderen Fachstellen, Politik und Gesellschaft. Sie fördert die Kooperation und den Fachaustausch untereinander, macht bereits gut funktionierende Initiativen bekannt und bringt neue Konzepte auf den Weg.

Die Fachstelle für pflegende Angehörige arbeitet kooperativ für eine Weiterentwicklung des Berliner Unterstützungssystems und eine Transparenz über die Angebotslandschaft.

Ein wesentliches Mittel hierfür ist die “Woche der pflegenden Angehörigen“, die im Mai 2024 das nächste Mal stattfindet und deren Koordination die Fachstelle übernimmt. Weitere Informationen zur „Woche“ finden Sie hier.


Fehlt Ihnen etwas an Unterstützung für pflegende Angehörige in Berlin?

  • Haben Sie eine Idee für ein neues Unterstützungsprojekt?
  • Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe bei der praktischen Umsetzung von entsprechenden Initiativen?
  • Möchten Sie auf ein Projekt aufmerksam machen, welches eine gute Hilfe für pflegende Angehörige ist?

Dann melden Sie sich gerne bei uns unter fs-pflegende-angehoerige@diakonie-stadtmitte.de oder 030. 6959 8897.

Fachstelle für pflegende Angehörige

Schenkendorfstr. 7, 10965 Berlin

  • E-Mail: fs-pflegende-angehoerige@dwbsm.de
  • T: 030. 6959 8897
  • F: 030. 6107 4544